FGG III

Dräger

1968 entstand das FGG III, ein autonomes Tieftauchgerät mit einer Sauerstoff-Helium-Versorgung. Je nach Tauchtiefe (max. 200 m) können verschiedene Fertiggasgemische verwendet werden. Um die Tauchzeiten zu verlängern kann zusätzlich über einen Schlauchanschluss das Gerät mit Mischgas versorgt werden (ähnlich dem SMS 1).
Das Gerät besitzt einen Wahlschalter für drei Konstantdosierungen.
Dräger FGG
Technische Daten:
Abmessungen: 68 x 45,6 x 21,5 cm
Gewicht: ca. 28 kg
Absorber: 3,5 kg
Flasche: 2 x 4 l / 200 bar Stahlflasche
Atembeutel: Bewegtes Volumen: 6 l
Überdruckventil: Ansprechdruck zwischen 8 und 15 mbar
Standarddosierungen:
= 30 l/min (17,5% O2 / 82,5% He)
II  = 40 l/min (12,5% O2 / 87,5% He)
III  = 50 l/min (10% O2 / 90% He)
Technische Daten Funktionsweise des FGG III

Home Was ist ein Rebreather? Typen/Modelle halbgeschlossene Rebreather FGG III